Huckepack - Tragen auf dem Rücken

29.03.2017 Ab wann kann das Baby auf den Rücken? Und warum eigentlich?

Die Sonne ruft und Du willst wandern oder mehr im Garten tun? Dein Kind ist neugierig und möchte mehr sehen? Dein Kind wird vorne einfach zu schwer? Dann ist es an der Zeit Ihr Kind auf dem Rücken zu tragen. Aber warum genau ist das besser?

Wir Menschen sind darauf ausgelegt Lasten auf dem Rücken zu tragen. Einen schweren Rucksack würden wir ja auch nicht vorne tragen. Haus und Gartenarbeiten können noch leichter verrichtet werden, wenn das Kind auf dem Rücken sitzt. Und auch der Beckenboden wird wesentlich weniger belastet. Vorteile für das Kind gibt es natürlich auch. Die Aussicht ist viel besser. Ab ca. 3 Monaten werden Babys immer neugieriger. Manche verrenken sich um mehr zu sehen. Auf dem Rücken können Sie über die Schulter des Tragenden blicken und sehen die Welt aus Mamas oder Papas Perspektive. Trotzdem können sie sich in unserem Nacken verkriechen wenn es ihnen zu viel wird.

Ab wann geht das? Eigentlich kann ein Baby ab Geburt auf dem Rücken getragen werden. Allerdings braucht es dazu sehr viel Übung im Umgang mit dem Tragetuch. Einfacher wird es, wenn das Baby seinen Kopf sicher halten kann. Dann ist Rückentragen mit Tragehilfe und dem Tuch jederzeit möglich. Wie ihr euer Baby sicher auf den Rücken bekommt, kann ich euch gerne in einer Beratung zeigen. Nur Mut, mit etwas Übung und der richtigen Technik ist es kinderleicht und sehr bequem.

Ruf mich einfach an 09495 / 90 30 310 oder
schreibe mir 0176 / 40 12 13 14.

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

Hier finden Sie mich

Trageberatung am Herz
Klingerweg 6
92363 Breitenbrunn

Telefon: 09495/9030310
Mobil: 0176/40121314